Herzlich willkommen bei Gerritzen Gartenbau aus Kevelaer am Niederrhein

WIR ÜBER UNS

Bei unserem familiengeführten Unternehmen handelt es sich um einen innovativen Topfpflanzenbetrieb, der seine Zierpflanzen ausschließlich für Großhändler und Wiederverkäufer produziert. Unsere am Ausgleich mit Natur und Umwelt orientierte Produktion beweist in zwei modernen Betriebsteilen, dass sich beim Topfpflanzenbau Ökonomie und Ökologie nicht zwangsläufig ausschließen müssen. Darüber hinaus genießt bei uns die soziale Verantwortung unseren qualifizierten Mitarbeitern gegenüber einen hohen Stellenwert.

Bewirtschaftet werden von uns 17500 Quadratmeter unter Glas sowie 95000 Quadratmeter Freiland. Durch unsere fortschrittliche Spezialisierung und den Einsatz modernster Technologie können wir schnelle und präzise Lieferungen in großer, aber ebenfalls kleiner Stückzahl gewährleisten.

Unser erklärtes Ziel ist es, Qualitätspflanzen nach ökologischen und damit nachhaltigen Vorgaben in Premiumqualität zu produzieren.

Obwohl unsere Topfpflanzen den Endverbraucher grundsätzlich nur über den Großhändler beziehungsweise den Wiederverkäufer erreichen, informieren wir die Käufer gerne über ihre erworbenen Zierpflanzen und deren fachgerechte Pflege. Dazu befindet sich an jedem Topf ein QR-Code, der den Interessent nach dem Scannen zum Beispiel per Handy direkt auf unsere Homepage mit den entsprechenden Informationen zur jeweiligen Topfpflanze weiterleitet.

PRODUKTE

Unsere Topfpflanzen für die Balkon- und Beetsaison sowie das Herbstsortiment werden nach Kundenwunsch in verschiedenen Topf-Größen ausgeliefert.

Produktion für die Balkon- und Beetsaison:

Lantana camara (Wandelröschen)

 

Solanum Jasminoides (Jasmin)

Produktion für das Herbstsortiment:

Calluna vulgaris (Besenheide)

 

 

Gaultheria procumbens (Scheinbeere )

 

 

LANTANA CAMARA

Lantana camara wird in der Umgangssprache als Wandelröschen bezeichnet und ist ein attraktiver Strauch mit gelb-orangen Blüten, die sich später rötlich, violett oder auch weiß färben. Die Blütenstände, die zeitlich versetzt aufblühen, erscheinen dem Betrachter daher mehrfarbig. Das Wandelröschen zählt zur botanischen Gattung Lantana, die insgesamt circa 135 bis 153 Arten umfasst. Die Sträucher werden bis zu zwei Meter hoch und wachsen buschig. Lantana camara stammt ursprünglich aus Mexiko und dem tropischen Amerika.

Das Wandelröschen bevorzugt einen sonnigen Standort und verträgt im Winter Temperaturen nur über 1,2 Grad Celsius. An Standorten mit Halbschatten und Schatten muss man auf die sonst üppige Blüte verzichten. Die Pflanzen wachsen am besten in nährstoffreichen und durchlässigen Böden wie sandigem und steinigem Lehm.

Das Substrat sollte stets gleichmäßig feucht sein, Staunässe muss dagegen vermieden werden. Kübelpflanzen können den Sommer im Freien verbringen. Lantana camara wird auch als einjährige Sommerblume im Freiland geschätzt; eine ganzjährige Freilandkultur als Mehrjährige ist allerdings nur in warmem Klima möglich.

Während des Wachstums sollte man sie reichlich gießen und ihr zweimal im Monat flüssigen Volldünger geben. Im Winter braucht sie weniger Feuchtigkeit und sollte an einem hellen, kühlen Ort gehalten werden. Im Frühjahr können die Pflanzen wieder mehr Wärme vertragen, um damit gleichzeitig den Austrieb anzuregen. Um den Blütenreichtum zu fördern, sollten die Sträucher im Frühjahr kräftig zurückgeschnitten werden.

SOLANUM JASMINOIDES

Solanum jasminoides gehört als Gattung zu der großen Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Diese Pflanzenfamilie setzt sich aus insgesamt etwa 1400 Arten zusammen. 200 bis 300 Arten kennen Botaniker allein in den tropischen. In der Regel handelt es sich bei ihnen um krautige Pflanzen, die aufrecht bis kriechend, manchmal auch rankend wachsen. In den Tropen existieren ferner noch verholzende Arten als Sträucher und bis zu 20 Meter hohe Bäume.

Jasmin schätzt einen sehr hellen Platz, er verträgt aber auch die volle Sonne. Wenn man ihn Mitte Mai an einen windgeschützten Platz beispielsweise auf den Balkon oder die Terrasse stellt, wächst und blüht er besonders attraktiv. Mitte September, vor den ersten Nachtfrösten, muss er wieder zurück ins schützende Haus an einen hellen Platz.

Jasmin braucht vor allem in der Wachstumsphase in Frühjahr und Sommer viel Wasser. Man sollte aber unbedingt darauf achten, dass sich keine Staunässe bildet. Am kühlen Winterplatz wird dann natürlich weniger gegossen. Es tut der Pflanze auch recht gut, wenn man vor allem an heißen Tagen öfter die Blätter mit Wasser besprüht. Gedüngt wird von April (umgetopfte Pflanzen erst etwas später) einmal in der Woche bis Anfang September. Umgetopft wird schließlich im Frühjahr. Bei jungen Pflanzen sollte dies jährlich geschehen. Bei älteren dagegen nur noch alle zwei bis drei Jahre.

CALLUNA VULGARIS

Solanum jasminoides gehört als Gattung zu der großen Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Diese Pflanzenfamilie setzt sich aus insgesamt etwa 1400 Arten zusammen. 200 bis 300 Arten kennen Botaniker allein in den tropischen. In der Regel handelt es sich bei ihnen um krautige Pflanzen, die aufrecht bis kriechend, manchmal auch rankend wachsen. In den Tropen existieren ferner noch verholzende Arten als Sträucher und bis zu 20 Meter hohe Bäume.

Jasmin schätzt einen sehr hellen Platz, er verträgt aber auch die volle Sonne. Wenn man ihn Mitte Mai an einen windgeschützten Platz beispielsweise auf den Balkon oder die Terrasse stellt, wächst und blüht er besonders attraktiv. Mitte September, vor den ersten Nachtfrösten, muss er wieder zurück ins schützende Haus an einen hellen Platz.

Jasmin braucht vor allem in der Wachstumsphase in Frühjahr und Sommer viel Wasser. Man sollte aber unbedingt darauf achten, dass sich keine Staunässe bildet. Am kühlen Winterplatz wird dann natürlich weniger gegossen. Es tut der Pflanze auch recht gut, wenn man vor allem an heißen Tagen öfter die Blätter mit Wasser besprüht. Gedüngt wird von April (umgetopfte Pflanzen erst etwas später) einmal in der Woche bis Anfang September. Umgetopft wird schließlich im Frühjahr. Bei jungen Pflanzen sollte dies jährlich geschehen. Bei älteren dagegen nur noch alle zwei bis drei Jahre.

GAULTHERIA PROCUMBENS

Die Scheinbeere (Gaultheria procumbens), auch Wintergrün genannt, ist eine Pflanzenart aus der großen Gattung der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Wir bieten die geschützten Sorten Winterpearls und Big Berry an. Die Scheinbeere kommt ursprünglich im östlichen Nordamerika in Wäldern vor. Ihr Verbreitungsgebiet reicht nördlich bis zur kanadischen Provinz Neufundland und Labrador. Der Boden für diese anspruchslose Pflanze sollte sauer bis schwach sauer und humusreich sein. Beim Standort sollte man auf Halbschatten achten. Bei sonnigen Standorten muss ausreichende Feuchtigkeit gewährleistet werden. Die Scheinbeere ist absolut frosthart. Sie mag jedoch keinen Kalk und reagiert empfindlich auf längere Trockenphasen.

Die Niederliegende Scheinbeere (Gaultheria procumbens) ist ein beliebter immergrüner Bodendecker für sauren Boden, der sich ab Oktober mit leuchtend roten beerenähnlichen Früchten schmückt, die meist den ganzen Winter über an den Pflanzen hängen bleiben.

Darüber hinaus beeindruckt er an sonnigen Standorten bei Kälte im Winter durch eine schöne rote Laubfärbung.

Ihr reicht der Halbschatten, aber so hell wie möglich, sonst lässt die Blüte nach, und es werden weniger Beeren gebildet. Die Scheinbeere sollte feuchtgehalten werden. Im Freiland mag sie am besten eine Mulchschicht. Düngen kann man sie vom Austriebsbeginn im Frühling bis spätestens Anfang August gelegentlich (ca. alle drei bis vier Wochen) mit Rhododendrondünger.

KONTAKT

11 + 15 =

Gerritzen Gartenbau
Alte Veerter Str.13
47625 Kevelaer

IMPRESSUM

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Gerritzen Gartenbau
Christoph Gerritzen
Alte Veerter Str.13
47625 Kevelaer

Tel.02831/3570
Fax.02831/5399
gerritzen@gerritzen-gartenbau.de

Gestaltung und Umsetzung
KRAUSE & SCHWARZ Medienagentur
Gelderner Straße 58
47623 Kevelaer

Telefon: 0 28 32/93 39-0
info@krause-schwarz.de
www.krause-schwarz.de